Seit über 60 Jahren - Alles für Agrar, Tier & Technik
Direktbestellung
02330/97 95 95 heute nicht besetzt
Fachmarkt heute geschlossen
Kontakt

Torgriffe oder Torsysteme für den elektrischen Weidezaun

Der Sinn eines elektrischen Weidezauns liegt selbstverständlich einerseits darin, Weidetiere lückenlos und sicher einzufrieden sowie Eindringlinge oder Wildtiere von außen fernzuhalten. Doch andererseits ist zu berücksichtigen, dass die Weide mindestens einen einfach handhabbaren Zugang benötigt – um sie als Eigentümer selbst zu betreten, um die Tiere herauf oder herunter zu führen oder um das Land mit einem Schlepper zu befahren. Dafür gibt es unterschiedliche Lösungen wie Torgriffe oder Torsysteme für den Weidezaun, die Sie günstig online hier im Shop bestellen können und die wir Ihnen kurz vorstellen möchten.

Torgriffe sind die einfachste und preisgünstigste Lösung, um die vom Weidezaun umgebene Fläche problemlos zugänglich zu machen. Dafür benötigt man pro Durchgang die gleiche Menge an Torgriffen, die der Zaun an Reihen aufweist. Zaunlitzen oder anderes Leitermaterial werden dann anhand der mitgelieferten Verbinder an den selbstverständlich nicht leitfähigen Torgriffen befestigt, welche ihrerseits am gegenüberliegenden Zaun- oder Torpfosten an einem ebenfalls bei uns bestellbaren Torgriff-Isolator eingehakt werden. Dies lässt sich ohne größeren Aufwand bewerkstelligen, doch sollte man den Weidezaun danach so schnell wie möglich wieder schließen: Denn liegt die Litze auf dem Boden, entsteht ein Energieverlust, und durch den Spannungsabfall ist auch keine Hütesicherheit mehr gegeben.

Weidezauntore – die feste Größe im Elektrozaunsystem

Als aufwendigere Alternative findet man klassische feuerverzinkte Weidezauntore nach wie vor auf fast jeder Festzaunweide. Nicht ohne Grund, denn mit stabiler Bauweise, flexiblen Abmessungen und einer einfachen Montage bieten sie vielseitige Möglichkeiten für das schnelle Öffnen und Schließen eines Durchgangs. Um das Weidetor in den Elektrozaun einzubinden, sollte man diesen auf beiden Seiten mit einem doppelt isolierten Erdkabel verbinden, das im Erdreich unter dem Tor verlegt wird. Das geht schneller und ist preiswerter als eine Elektrifizierung des kompletten Weidetores.

Torsysteme als intelligente Zwischenlösung kaufen

Flexible Torsysteme sind wiederum kostengünstiger und weniger aufwendig als feste Weidezauntore. Ihr Funktionsprinzip basiert entweder auf einer einfachen Torfeder, einem elastischen Elektroseil oder auf einem gekapselten Federsystem, das ein schnelles sauberes Aufrollen des Leitermaterials ermöglicht. Mit FLEXIGATE können Sie beispielsweise Koppeleingänge bis 7,5 Meter Breite einfach und sauber unter Strom setzen. Bei jedem Öffnen wird das Elektroseil automatisch von einer Stahlfeder, die sich im Inneren des Schutzkastens befindet, eingerollt. Somit gibt es keine frei herabhängenden Seile, die durch Schleifenbildung leicht zur Stolperfalle für Mensch und Tier werden können.