Seit über 60 Jahren - Alles für Agrar, Tier & Technik
Direktbestellung
02330/97 95 95 heute 08:00 - 18:00
Fachmarkt heute 08:00 - 18:00
Kontakt

LUBRATEC® Windschutztore online konfigurieren

Rolltor, Rollotor und Stabitor aus dem Lubratec Windschutz-Programm

Tore mit Geweben sind besonders leicht und trotzdem stabil. Mit der richtigen Wahl des Gewebes lassen sich zusätzlich Lüftungseffekte realisieren. Die Tore öffnen grundsätzlich von unten nach oben. Es werden verschiedene Torvarianten angeboten: mit Handwinde / elektrisch, mit / ohne seitliche Führung oder mit / ohne aussteifende Querstreben.

1. Schritt: Wahl der Windschutznetz- oder Planentor – Variante

Rolltor – „einfach und gut“
  • für niedrige bis mittlere Windlastenaufnahme
  • ohne seitliche Führung
  • mit Handkurbel oder Handzugkette
  • Einfachstes Rolltor nur für Handantriebe
  • Behang rollt oben auf und wird unten eingehakt (unteres Rohr ist breiter als der Behang und verriegelt seitlich unter 2 Haken)
  • Maximalmaße (B x H): 5,00 x 5,00 m
  • Eine günstige Alternative, um windgeschützte Einfahrten zu verschließen.
Rollotor – „der Klassiker für alle Durch- und Einfahrten“
  • erhöhte Windlastenaufnahme
  • für tägl. Öffnen und Schließen geeignet
  • Antrieb über Rohrmotor mit oder ohne Funkbedienung oder Handkurbel
  • Sturmsicherung optional
  • Behang wird durch mittlere Tuchwelle nach oben aufgerollt (Vorteil: ½ Öffnungsweg und somit schneller!)
  • Die Rohre werden seitlich in Aluschienen mit Dichtlippe geführt
  • Maximalmaße (B x H): 5,50 x 5,00 m
Stabitor – „das Sturmtor“
  • hohe Windlastenaufnahme auch bei großen Toreinfahrten
  • Montage von außen oder innen gegen die Öffnung
  • Geringer Einbauraum
  • für tägliches Öffnen und Schließen geeignet
  • Antrieb mit 400V Aufsteckmotor, 230V Rohrmotor mit oder ohne Funkbedienung oder durch Handkurbel
  • Tor mit stabilisierenden horiz. Rohren und seitlichen Führungsschienen mit Dichtlippen
  • Behang wird oben aufgerollt
  • mit Wetterschutzhaube oben
  • Maximalmaße (B x H): 6,00 x 6,00 m

2. Schritt: Maße festlegen

Bitte beachten Sie dazu die folgenden Einbauskizzen

Bestellmaß: B und H (=Öffnungsmaße)

WICHTIG:

  • Das Gewebe wird 20 cm breiter als die Öffnung B gefertigt (Überlappung somit 10 cm je Seite)
  • Falls mehr Überlappung gewünscht wird, breiteres Bestellmaß B angeben.
  • Das untere Rohr ist 30 cm breiter (15cm je Seite) als das Bestellmaß B
  • Die Torbreite oben ist abhängig vom gewählten Antrieb

Maße vom Rolltor

Maße vom Rolltor

Gewebemaße

Gewebemaße
Bestellmaß: B und H (=Öffnungsmaße = lichte Tormaße oder lichte Rahmenmaße)
Einbau bündig vor die Laibung (B und H = Öffnungsmaße)
  • reduziert sich die Durchfahrtshöhe H um ca. 25 cm
  • die Breite B um 14,5 cm je Seite (flexible Lamellen)
Einbau außerhalb der Laibung zum Erhalt der ursprüngl. Durchfahrtsmaße
  • 10 x 10 cm Rahmen (z.B. Vierkantrohr oder Kantholz)“aufdoppeln“!
  • Erhöhen Sie die Maße H um 25 cm (besser 35 cm) in der Höhe und B um 29 cm in der Breite!
Alle Informationen können Sie den Einbauskizzen entnehmen

Rollotor Maße

Einbau bündig vor die Laibung: Wickelwelle und PVC-Lamellen liegen innerhalb der Öffnung!

Maße vom Rollotor

Einbau über die eigentliche Laibung hinaus: Um die Durchfahrt komplett zu erhalten: 10x10 cm Rahmen montieren!

Alternativ mit extra Rahmen:

Gewebemaße

Gewebemaße
Bestellmaß: B und H (= Öffnungsmaße = lichte Tormaße)

  • Bestellmaß B + 29 cm wählen falls die Dichtlippen außerhalb der Öffnung liegen sollen
  • Gesamttorhöhe: lichte Höhe H + 52 cm (s. Skizze) erhält die Durchfahrtshöhe
  • Bei weniger als 52 cm Platz „über Sturz“ verringert sich die Durchfahrtshöhe H entsprechend

(z.B. bei 30 cm Sturzhöhe verringert sich die Durchfahrt um ca. 22 cm (Mindesteinbaumaß 10 cm)!

Maße vom Stabitor

Maße vom Stabitor

Alternative : Torbreite B ist 29 cm größer

Alternative : Torbreite B ist 29 cm größer

Gewebemaße

Gewebemaße

3. Wahl des Tor-Antriebs

Antriebe können links oder rechts montiert werden - Dies können Sie während der Montage entscheiden!

Getriebe mit Handkurbel
  • Bedienhäufigkeit: nicht täglich
  • Übersetzung 13:1
Getriebe mit Handwellenantrieb
  • Bedienhäufigkeit: nicht täglich
  • Übersetzung 14:1 beim Rolltor
  • Übersetzung 18:1 beim Stabitor
Rohrmotor mit Totmann-Schalter
  • Bedienhäufigkeit: täglich
  • Öffnungsgeschwindigkeit: ca. 5m/Minute
230V Rohrmotor mit Torsteuerung + 2 Handtaster
  • Bedienhäufigkeit: täglich
  • Öffnungsgeschwindigkeit: ca. 4m/Minute
230V Rohrmotor mit Torsteuerung + 2 Handtaster + Funkfernbedienung
  • Bedienhäufigkeit: täglich
  • Öffnungsgeschwindigkeit: ca. 4m/Minute
400V Aufsteckantrieb mit Torsteuerung + 2 Handtastern
  • Bedienhäufigkeit: täglich
  • Öffnungsgeschwindigkeit: ca. 10m/Minute
400V Aufsteckantrieb mit Torsteuerung + 2 Handtaster + Funkfernbedienung
  • Bedienhäufigkeit: täglich
  • Öffnungsgeschwindigkeit: ca. 10m/Minute

4. Schritt: Wahl des Materials

Lubratec® Windschutznetz Typ 52.144

Unsere Nr. 1 -das klassische Windschutznetz – optimale Belüftung, Durchsicht und Lichtverhältnisse

Lubratec® Windschutznetz
  • PES-Gittergewebe mit PVC-Beschichtung
  • Flächenmasse: ca. 250 g/m²
  • Windbremsung ca. 90 %
  • Maschenweite ca. 1x1 mm
Lubratec® Windschutznetz Typ 60-60-1

Unser stabilstes Windschutznetz – ideal bei mechanischer Belastung bzw. Tierberührung – dafür etwas weniger Belüftung und immer noch recht gute Durchsicht und Lichtverhältnisse

Lubratec® Windschutznetz
  • PES-Gittergewebe mit PVC-Beschichtung
  • Flächenmasse: ca. 450 g/m²
  • Windbremsung ca. 94 %
  • Maschenweite < 1x1 mm
Lubratec® Windschutznetz Typ 40/40-4

Kommt eher selten bei Toren zum Einsatz – kann aber bei windgeschützen Lagen oder als Kombinationsware eine gute Alternative sein

Lubratec® Windschutznetz
  • PES-Gittergewebe mit PVC-Beschichtung
  • Flächenmasse: ca. 400 g/m²
  • Windbremsung ca. 40 %
  • Maschenweite < 4x4 mm
HaTe® Gewebeplane Typ 50.149

Für Planentore und somit für absoluten Bewitterungsschutz

HaTe® Gewebeplane
  • PES-Gittergewebe mit beidseitiger PE-Beschichtung
  • Flächenmasse: ca. 650 g/m²
  • hochstabile „LKW-Plane“
HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR(ransparent)

Lichtdurchlässige (transluzente) Plane für Tore mit absolutem Bewitterungsschutz.

HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR
  • PES-Gittergewebe mit beidseitiger PVC-Beschichtung
  • Flächenmasse natur: ca. 650 g/m²
  • Flächenmasse grün und schwarz: ca. 770 g/m²
Lubratec® Windschutznetz Typ 60-60-1

Unser stabilstes Windschutznetz – ideal bei mechanischer Belastung bzw. Tierberührung – dafür etwas weniger Belüftung und immer noch recht gute Durchsicht und Lichtverhältnisse

Lubratec® Windschutznetz
  • PES-Gittergewebe mit PVC-Beschichtung
  • Flächenmasse: ca. 450 g/m²
  • Windbremsung ca. 94 %
  • Maschenweite < 1x1 mm
HaTe® Gewebeplane Typ 50.149

Für Planentore und somit für absoluten Bewitterungsschutz

HaTe® Gewebeplane
  • PES-Gittergewebe mit beidseitiger PE-Beschichtung
  • Flächenmasse: ca. 650 g/m²
  • hochstabile „LKW-Plane“
HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR(ransparent)

Lichtdurchlässige (transluzente) Plane für Tore mit absolutem Bewitterungsschutz.

HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR HaTe® Gewebeplane Typ 50.149 TR
  • PES-Gittergewebe mit beidseitiger PVC-Beschichtung
  • Flächenmasse natur: ca. 650 g/m²
  • Flächenmasse grün und schwarz: ca. 770 g/m²
Die Reihen werden von oben nach unten abgebildet
Fenster nur bei Gewebeplanen möglich!

5. Schritt: Das passende Zubehör gleich mitbestellen

Sturmsicherung mechanisch

Unsere Empfehlung für windanfällige Bereiche. Diese Sicherung arretiert das untere Rohr fest am Boden, so dass bei Windböen bzw. Sturm der Torbehang optimal gespannt und somit geschützt bleibt. Die Hebel werden manuell geschlossen und geöffnet.

Sturmsicherung elektrisch

Unsere Empfehlung für windanfällige Bereiche. Diese Sicherung arretiert das untere Rohr fest am Boden, so dass bei Windböen bzw. Sturm der Torbehang optimal gespannt und somit geschützt bleibt. Die Hebel werden manuell geschlossen und geöffnet. Die Magnetschalter schützen den Motor, wenn die Sicherung noch nicht gelöst wurde.

Verankerungselement zusätzlich – für eine 2. Arretierung des Tores (z.B. für halbe Öffnungshöhe)

6. Schritt: Konfektion prüfen

Rolltor mit Getriebe mit Handkurbel
Breite x Höhe (cm): 300 x 300

Gesamttorbreite = B + 30 cm
Gesamttorhöhe = H + 25 cm

Gesamttorbreite = B + 15 cm (2 x 7,5 cm Alu-Führungsschiene)
Gesamttorhöhe = H + 4 cm (Befestigungsschiene/Kederschiene oben)

Gesamttorbreite = B + 15 cm (2 x 7,5 cm Alu-Führungsschiene)
Gesamttorhöhe = H + 52 cm maximal oder H +Platzbedarf über Sturz!

Lubratec® Windschutznetz 52.144 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Lubratec® Windschutznetz 60-60-1 dunkelgrün
Inkl. Zuschnittkosten für die Fenster: 0,00 €
707,00 €
Lieferung erfolgt mit detaillierter Einbauanleitung

Montage auch für Laien problemlos möglich!

Montage erfordert handwerkliches Geschick!

Montage erfordert handwerkliches Können!

Gesamtpreis Tor + Zubehör 707,00 €
zzgl. 59,00 € Frachtkosten

Stellen Sie sich hier Ihr individuelles Windschutztor zusammen

Ganz gleich, ob darin Tiere, Landmaschinen, Futtermittel oder andere Materialien untergebracht sind: Größere Ställe oder Lagerhallen müssen sowohl gut durchlüftet als auch vor Zugluft sowie anderen Witterungseinwirkungen geschützt sein. Ein Windschutztor aus dem Lubratec Windschutz-Programm von Siepmann erfüllt in optimaler Weise diese Anforderungen. Auf dieser Seite können Sie mit unserer Hilfe Ihre Planentore konfigurieren und anhand diverser Auswahllisten in Erfahrung bringen, wie Sie das individuell bestgeeignete Windschutztor günstig online hier im Shop kaufen können.

Im Vergleich zu vollkommen massiven Zugangstoren sind unsere Windschutztore mit Geweben besonders leicht und trotzdem jederzeit stabil. Die Lubratec Modelle öffnen grundsätzlich von unten nach oben und werden von uns in verschiedenen Torvarianten angeboten: mit Handwinde oder elektrischem Betrieb, mit oder ohne seitliche Führung sowie mit oder ohne aussteifende Querstreben.

Beim Windschutztor können Sie zwischen Rolltor, Rollotor und Stabitor wählen

Windschutztore stehen Ihnen hier bei Siepmann in drei verschiedenen Varianten zur Auswahl:

  • als einfaches, mit Handkurbel betriebenes Rolltor ohne seitliche Führung für niedrige bis mittlere Windlastenaufnahme
  • als Rollotor mit seitlichen Aluschienen und Rohrmotor oder Handkurbel für eine erhöhte Windlastenaufnahme
  • ader als Stabitor mit zusätzlichen stabilisierenden Rohren und optionalem 400V-Aufsteckmotor für eine hohe Windlastenaufnahme auch bei großen Toreinfahrten.

Apropos Größe: Diese sollten Sie im nächsten Schritt natürlich auch individuell bestimmen. Bitte achten Sie darauf, dass die maximale Größe beim Rolltor 5 x 5, bei Rollotor 5,5 x 5 und beim Stabitor 6 x 6 Meter beträgt.

Welcher Antrieb und welches Gewebe ist beim Planentor die optimale Wahl?

Bei der Auswahl des Torantriebs ist zu berücksichtigen, dass Aufsteck- oder Rohrmotoren für tägliches Öffnen und Schließen zu empfehlen sind, während Handkurbeln oder -wellen sich nicht dafür eignen. Mit der Wahl des richtigen Gewebes schließlich lassen sich zusätzlich Lüftungseffekte realisieren. Fünf verschiedene Materialien in bis zu fünf optionalen Farben können wir Ihnen hier anbieten – Einzelheiten zu den Vorteilen und Eigenschaften der Planen und Windschutznetze können Sie den detaillierten Beschreibungen in unserem Konfigurator entnehmen. Wenn Sie sich abschließend noch über mögliches Zubehör – wie beispielsweise zusätzliche Arretierungselemente – informiert haben, erhalten Sie die Basisdaten des von Ihnen ausgewählten Windschutztors mitsamt den anfallenden Kosten im Überblick – und können es nach Ablage im Warenkorb bestellen. Die Lieferung unserer Planentore erfolgt stets mit detaillierter Einbauanleitung, und die Montage ist auch für Laien problemlos möglich.