Seit über 60 Jahren - Alles für Agrar, Tier & Technik
Direktbestellung
02330/97 95 95 heute 08:00 - 18:00
Fachmarkt heute 08:00 - 15:30
Kontakt

Das passende Desinfektionsmittel für jeden Stall und den gesamten Hof

In der landwirtschaftlichen Tierhaltung ist Hygiene das A und O. Denn gerade dort, wo eine größere Anzahl von Nutztieren zwangsläufig relativ eng zusammenlebt, siedeln sich schnell Parasiten und Krankheitserreger an. Die regelmäßige und nachhaltige Stalldesinfektion ist daher ein Muss, um ein gesundes Miteinander zu gewährleisten. Siepmann hat eine ganze Reihe Desinfektionsmittel für Ställe im Programm, die Ihre Tiere und Sie selbst vor unliebsamen Überraschungen schützen.

Vor allem im Geflügelstall ist gründliche Desinfektion vonnöten, weil sich die Ausscheidungen der Tiere dort in einem fort mit Federn sowie Futterresten mischen. Leider reicht es daher nicht, den Hühnerstall kontinuierlich zu reinigen – desinfizieren Sie ihn lieber gleich mit einem der wirksamen Stalldesinfektionsmittel aus unserem Sortiment. Zum Beispiel dem Interkokask Spray, das auf 500 Milliliter rund fünf Gramm Chlorkresol enthält und als zuverlässiges Breitband-Desinfektionsmittel gegen Bakterien, Viren, Kokzidien-Oozysten sowie Spulwürmer und Pilze gilt. Und wenn Sie den Hühnerstall nicht ständig kalken möchten: Auch gegen Milben sowie deren Eier können Sie es einsetzen.

Nicht nur den Hühner- oder Hasenstall desinfizieren Sie mit diesen Wirkstoffen

Auch Desinfektionsmittel wie Chinoseptan und Rotie-Cid beziehungsweise Amo-Des und Rhodasept leisten ganze Arbeit, wenn Sie zum Beispiel den Kaninchenstall desinfizieren wollen. Ihr Wirkungsspektrum reicht von Parvovirose, Katzenseuche, Katzenschnupfen, Leukose, FIP, Staupe, Tollwut und Geflügelpest über Marek, Gumboro, Newcastle Disease, Salmonellose, Pasteurellose, Geflügelschnupfen, Putenschnupfen, Influenza, Arteritis, Druse, Fohlenlähme, Schweinepest und Aujetzkische Krankheit bis hin zu Dysenterie, Enterotoxämie sowie Maul- und Klauenseuche – sodass nicht nur Hühner oder Hasen, sondern auch viele größere Tiere durch die Desinfektion in ihrem Stall in jeder Hinsicht optimal geschützt sind.

Denken Sie auch an sich selbst, wenn Sie den Pferdestall desinfizieren

Möglicherweise schauen Sie doch etwas kritischer auf die Wirkungsweise der Desinfektionsmittel, wenn es um Ihr geliebtes Pferd und nicht um Kleintierhaltung geht. Um Fehldosierungen und unliebsame Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie vor dem Einsatz unserer Biozide stets sehr sorgfältig die Kennzeichnung und die Produktinformationen zu Rate ziehen. Je nach Einsatzgebiet sollte zum Beispiel die Konzentration von Amo-Des unterschiedlich gewählt werden:

  • Desinfektion von Fahrzeugen, Schutzkleidung und Sanitäranlagen: 3% = 300 ml auf 10 l Wasser
  • Flächendesinfektion aller Stallungen und Geräte: 1% = 100 ml auf 10 l Wasser
  • Während und nach ansteckenden Erkrankungen: 2% = 200 ml auf 10 l Wasser
  • Algenbekämpfung in Trinkwasserleitungen 0,5% = 50 ml auf 10 l Wasser

Denken Sie außerdem auch an die eigene Sicherheit, wenn Sie zum Beispiel Ihren Pferdestall desinfizieren und dabei zwangsläufig mit allerlei Gefährdungen in Berührung kommen. Dafür sorgen sowohl unsere Einweg-Überziehstiefel mit eingearbeitetem Gummiband als auch Desinfektionslösungen wie der Anti-Germ/Orlin-Handreiniger: Er wirkt nicht nur hautschonend und keimreduzierend, sondern befreit Ihre Hände auch nachhaltig von Gülle-, Chlor-, Silo- und Fischgeruch.