Seit über 60 Jahren - Alles für Agrar, Tier & Technik
Direktbestellung
02330/97 95 95 heute 08:00 - 18:00
Fachmarkt heute 08:00 - 18:00
Kontakt

Rupfmaschine Edelstahl

Typ 1 GE
Schlachtzubehör
Kurzbeschreibung

Die ideale Naß-Rupfmaschine

2.559,00
inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
Lieferzeit
10-14 Tage
Versandart
Spedition
Frachtkosten
75,00 €

Produktdaten

Artikelnummer
5390
Länge
950,00 mm
Breite
950,00 mm
Höhe
950,00 mm
Spannung
400 Volt
Gewicht
85,00 kg

Produktbeschreibung

Die Rupfmaschine zeichnet sich durch ihr hohes Leistungsspektrum aus. Sie hat einen Edelstahl-Rupfbehälter und eine Edelstahlblechummantelung, eine Wasserspülleitung und einen Motorschutzschalter. Für Tauben, Fasane, Hähnchen, Hühner, Puten, Enten und Gänse. Diese Maschine ist auch für schwerste Tiere geeignet. 1/2"-Schlauch nur auf den Stutzen stecken.

  • Durchmesser der Trommel: 83 cm
  • Maße: 95 x 95 x 95 cm
  • Gewicht: ca. 85 kg
  • Wasseranschluß: 1/2" Kaltwasser
  • 400 Volt, 1,1 kW

Leistung:

  • 10 - 20 Tauben in ca. 30 Sekunden
  • 10 - 15 Fasanen in ca. 40 Sekunden
  • 8 - 12 Hähnchen in ca. 40 Sekunden
  • 8 - 10 Hühner in ca. 40 Sekunden
  • 2 - 5 Puten in ca. 60 Sekunden
  • 4 - 6 Enten in ca. 60 Sekunden
  • 2 - 3 Gänse in ca. 60 Sekunden

Rupfmaschinen sind jetzt mit Energiesparmotoren IE2-Norm ausgestattet !!

 

Gebrauchsanweisung:

Arbeitsweise: Schlachten - Brühen - Rupfen. Zuerst die Tiere schlachten, gut ausbluten lassen, danach sofort in den Brühkessel, anschließend in die laufende Maschine geben. Das Brühen sollte in einem Brühkessel mit Temperaturregler vorgenommen werden. Der Brühkessel ist das wichtigste vorgelagerte Gerät einer Schlachtkette. Wachteln, Tauben, Fasane, Hähnchen, Hühner und Puten werden bei 58 bis 62°C, je nach Alter der Tiere etwas höher gebrüht. Für Enten und Gänse benötigen Sie eine höhere Brühtemperatur von ca. 64 bis 72°C. Die Brühzeit beträgt je nach Größe der Tiere 1,5 bis 2 Minuten. Tiere ständig im Wasser bewegen.

Rupfvorgang:  Maschine einschalten, Wasser zulaufen lassen, aber nur soviel Wasser, dass die Federn gerade fortgspült werden. Danach werden die gebrühten Tiere in die laufende Maschine gegeben, nach ca. 40 bis 60 Sekunden ist der Rupfvorgang beendet. Beim Rupfvorgang können sich Federn einklemmen, hat aber auf den Rupfvorgang keinen Einfluß.

Unsere Empfehlungen zum Produkt

Alternativen zum Produkt

Passende Ersatzteile

Downloads