• Warenkorb

    0 Artikel
    0,00 €

    Es befinden sich noch keine Artikel im Warenkorb
  • Konto
    Anmelden

    Bereits angelegtes Kundenkonto nutzen


    Persönliches Kundenkonto erstellen

    Ein Kundenkonto bietet Ihnen folgende Vorteile:
    • Verwaltung Ihrer Adressdaten
    • Statusverfolgung Ihrer Bestellungen (Tracking, etc.)
    • Bestellhistorie

Fliegenbekämpfung im Stall

Mit dem beginnenden Frühjahr entwickeln sich die ersten Stall-Fliegenlarven. Nun heisst es schnell zu sein, um einem hohen Fliegendruck zu vermeiden.
Die negativen Folgen sind aufkommender Stress, damit verbundener Leistungsabfall bis hin zu erhöhten Erkrankungsraten.

Wussten Sie, dass nur 20% des Fliegenbefalls sichtbar sind?
Im Umkehrschluss heisst das, die restlichen 80% befinden sich als Eier oder Larven in der Gülle!

Eine Fliege ist nach ca. 3 Tagen geschlechtsreif - Sie legt innerhalb der nächsten Tage ca. 700-900 Eier.
90% entwickeln sich weiter, so dass innerhalb der nächsten 1-4 Wochen 700-800 Fliegen weitere Eier ablegen!

Um diesem Prozess deutlich entgegen zu wirken, sollten Sie unseren 3-Bausteine-Plan anwenden.

Fliegenbekämpfung mit System

Drei Bausteine zur langfristigen Reduzierung des Fliegenbefalls

Leider ist es längst nicht in allen Köpfen angekommen, dass die erfolgreiche Bekämpfung der Stallfliege aus drei Bausteinen besteht.
Wie bereits anfänglich erwähnt, schlummert die größte Gefahr in Form von Eiern und Maden in der Gülle und nur ca. 15-20% sind die sichtbaren Fliegen. Somit lautet der erste Baustein:


Baustein Nr. 1 : Larvenbekämpfung

Bekämpfen Sie die Fliegenplage an der Basis: Keine Larven - keine Fliegen!

Diese hochwirksamen Spezialprodukte eignen sich hervorragend für die Bekämpfung der Fliegenmaden in Mist, Gülle oder Einstreu.
Die Ausbringung erfolgt mittels streuen, gießen oder sprühen.

Baustein Nr. 2 : Fliegen-Fraßköder

Fliegenköder mit Lockwirkung: Zieht Fliegen an und tötet Sie schlagartig!

Fliegenköder bestehen aus einem Magengift und einem Lockstoff für die adulten, geschlechtsreifen Fliegen.
Streuen Sie den Köder flach in kleine Blech-, Papp- oder Kunststoffschalen und stellen diese an Plätze, die von den Fliegen bevorzugt aufgesucht werden.
Unser Empfehlung: Vermischt mit etwas warmen Wasser lässt sich der Fraßköder auch gut als Streichmittel verwenden. Somit erreicht man große Köderflächen z.B. an Fenstern, Lichtquellen und Mauern.

Baustein Nr. 3 : Fliegen-Spritzmittel

Der finale Baustein, der letztlich den akuten Fliegendruck reduziert!

Spritzmittel, als Allzweckwaffe gegen Fliegen, wirken sowohl als Kontaktgift und als Fraßgift. Die Aufnahme und Wirkung erfolgt entweder direkt bei der Ausbringung oder bei Kontakt mit den behandelten Flächen.
Die Ausbringung erfolgt in der Regel mit der Rückenspritze und geringem Druck auf staub- und schmutzfreie Flächen.
Lassen Sie keine Stelle aus!

Systemergänzung

Fliegenfallen, Fliegenrollen und Fliegenstifte sind die optimale Ergänzung des hier präsentierten Bekämpfungssystems und ein weiterer Baustein zur Reduzierung der Population.