Seit über 60 Jahren - Alles für Agrar, Tier & Technik
Direktbestellung
02330/97 95 95 heute nicht besetzt
Fachmarkt heute geschlossen
Kontakt

Der Weidezaun für Rinder und Kühe - Planung und Umsetzung

Das Bauen eines Weidezauns für Rinder, Kühe und Kälber erfordert einige Planung und Vorbereitung. Hier sind einige Schritte, die Sie bei der Planung und Montage eines Weidezauns unterstützen werden.

  1. Planung: Bevor Sie mit dem Bau beginnen, sollten Sie eine genaue Vorstellung davon haben, wo der Zaun verlaufen soll und wie groß das zu umzäunende Gebiet ist. Außerdem sollten Sie sich über die Anzahl der Rinder, die Sie halten möchten, im Klaren sein.

  2. Materialien: Für einen Weidezaun für Rinder benötigen Sie spezielle Materialien wie Zaunpfähle, Litzen, Isolatoren und Tore. Die meisten Rinderzäune bestehen aus elektrischen Litzen, die auf Zaunpfählen montiert sind und von einem Weidezaungerät mit Strom versorgt werden.

  3. Zaunpfähle aufstellen: Sie sollten bei Festzäunen Zaunpfähle etwa alle 3 bis 6 Meter entlang des geplanten Zaunverlaufs einschlagen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Pfähle tief genug in den Boden eingesetzt werden, um stabil zu sein (Empfehlung 30-40 cm je nach Boden).
    Für mobile Pfähle aus Metall oder Kunststoff sollten die Abstände nicht ganz so groß gewählt werden.

  4. Litzen befestigen: Die Litzen sollten zwischen den Zaunpfählen befestigt werden, indem Sie Isolatoren an den Pfählen befestigen und die Litzen daran anbringen. Sie sollten darauf achten, dass die Litzen eng genug gespannt sind, um ein Durchschlüpfen der Rinder zu verhindern.

  5. Weidezaungerät installieren: Das Weidezaungerät sollte in der Nähe des Zauns installiert werden und an eine Stromquelle angeschlossen werden. Sie sollten darauf achten, dass das Gerät genügend Energie bereitstellt, um den Zaun unter Spannung zu halten.

  6. Tore installieren: Sie sollten mindestens ein Tor in den Zaun einbauen, um den Zugang zur Weide zu ermöglichen. Die Tore sollten stabil und einfach zu öffnen und zu schließen sein.

  7. Zaun überprüfen: Sobald der Zaun installiert ist, sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob er noch gut funktioniert und ob alle Litzen und Isolatoren in Ordnung sind.

Bitte beachten Sie, dass es je nach Standort und Größe des Zauns und der Rinderherde lokale Vorschriften und Bestimmungen geben kann, die Sie berücksichtigen müssen.

Unsere Empfehlung: Holzpfosten, Ringisolatoren und verzinkter Weidezaundraht!

Für einen Weidezaun für Rinder gibt es verschiedene Materialien, die Sie verwenden können. Hier sind einige der gebräuchlichsten Optionen:

  1.  Weidezaunlitzen: Elektrische Litzen sind eine der häufigsten Zaunmaterialien für Rinder. Sie bestehen aus Kunststofffäden, die mit elektrischen Drähten umwickelt sind, und werden mit speziellen Isolatoren an den Pfosten befestigt. Der elektrische Impuls dient zur Abschreckung, um die Rinder davon abzuhalten, den Zaun zu durchbrechen.

  2. Holzpfähle: Holzpfähle sind eine traditionelle Option für Weidezäune. Sie sind robust und langlebig und können eine gute Wahl sein, wenn Sie eine dauerhafte und stabile Umzäunung benötigen. Allerdings sind sie auch teurer als einige andere Optionen.

  3. Stahldraht: Stahldraht ist eine erschwingliche Option für Weidezäune. Er kann einfach zu handhaben sein und bietet eine hohe Festigkeit und Langlebigkeit. Durch seine hohe Leitfähigkeit garantiert dieser höchste Hütesicherheit.

Die Wahl des richtigen Zaunmaterials hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der Größe und Art der Rinder, der Umgebung, in der der Zaun installiert wird, und des verfügbaren Budgets. Bevor Sie sich für ein Material entscheiden, sollten Sie daher sorgfältig abwägen, welche Option am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Anzahl der Litzen oder Drahtreihen und Höhe des Zauns:

Bei reiner Rinderhaltung sollten mindest zwei Reihen Zaunmaterial vorgesehen werden: Höhe 1: 50 cm und Höhe 2:  90-100 cm

Werden Kühe mit Kälbern auf der Weide eingezäunt, empfiehlt es sich drei Reihe zu spannen:

Höhe 1: 45 cm - Höhe 2: 75 cm - Höhe 3: 105 cm

Stacheldraht! Besser nicht!

Es wird generell nicht empfohlen, Stacheldraht als Weidezaun für Rinder zu verwenden. Stacheldraht kann bei Rindern schwere Verletzungen verursachen, da sie oft versuchen, sich durch den Zaun zu drängen oder zu entkommen. Außerdem kann Stacheldraht Rindern Verletzungen an den Augen oder an den Gliedmaßen zufügen.

Es gibt spezielle Weidezäune für Rinder, die aus sichereren Materialien hergestellt werden und speziell für die Bedürfnisse von Rindern ausgelegt sind. Es ist ratsam, einen solchen Weidezaun zu verwenden, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Rinder zu gewährleisten.

Hier die wichtigsten Artikel für den Rinderzaun: